Michael Seifert

Michael Seifert

Michael Seifert

Besantwiete, 9

25348 Glückstadt
0176 80638485

Moin,

mein Name ist Michael Seifert und ich bin der Vorsitzende der SPD in Glückstadt. Mit meiner Frau Christin und meinem Sohn wohne und lebe ich in unserem Elbestädtchen Glückstadt. Auf dieser Seite können Sie mich näher kennenlernen.

Ich unterrichte am Detlefsengymnasium die Fächer Geographie und Englisch und die Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern macht mir sehr viel Spaß. Ein Ausgleich zum Arbeitsleben sind für mich Radtouren – ob mit Rennrad auf der Straße oder mit dem MTB im Gelände ist egal. Weitere meiner Hobbys sind Lesen, Kochen und Gitarre spielen. Die Umgebung Glückstadts mit dem Elbufer und das Naturschutzgebiet Kremperheide und „Der Kleine Heinrich“ sind meine Lieblingsorte in Glückstadt und der Umgebung.

 

Seit 2005 bin ich Mitglied der SPD. Aktiv wurde ich aber erst 2007 mit meinem Umzug nach Greifswald zum Studium. In der SPD-Jugendorganisation Jusos war ich eine Legislatur Vorsitzender der Jusos Greifswald. In Greifswald engagierte ich mich im Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) und im Studierendenparlament (StuPa) der Uni Greifswald.  Zudem arbeitete ich in der SPD-Fraktion als Sachkundiger Bürger im Sportauschuss und in der Stadtteilvertretung Schönwalde II mit. Im Kreis Steinburg war ich im Vorstand der Jusos als Schriftführer und Mitglied des Kreisvorstandes. Seit 2018 bin ich Vorsitzender der SPD Glückstadt.

Der Kreisvorstand der SPD Steinburg nach der Wahl auf dem Kreisparteitag 2017 in Krempe

Glückstadt soll auch zukünftig ein guter Ort zum Leben bleiben und auch in Zukunft verkehrstechnisch gut angebunden sein. Grundlage dafür sind bezahlbarer Wohnraum, attraktive Arbeitsplätze, gute Bildungsangebote, Kinderbetreuungsangebote für alle Altersgruppen, Raum für Begegnung und soziale Kontaktpflege. Für Glückstadt ist mir der soziale Ausgleich wichtig. Das heißt, dass vor allem der Stadtteil Glückstadt-Nord weiter Förderung bedarf. Glückstadt als Stadtdenkmal liegt mir sehr am Herzen und muss besonders gepflegt werden. Mir ist wichtig, dass alle Menschen gut in diesem Denkmal leben und dass sich in unserer Stadt wohlfühlen und sich mit ihr identifizieren.

Geboren wurde ich 1986 im oberfränkischen Bamberg. Über Umwege über Geseke/ Nordrhein-Westfalen (Abitur), Hessen (Wehrdienst), Greifswald/ Mecklenburg-Vorpommern (Studium) und Bad Wimpfen/ Baden-Württemberg (Referendariat) landete ich 2015 in Glückstadt. Ein Schritt, über den ich sehr glücklich bin.

Blick auf den Domberg und das Kloster Michelsberg in Bamberg

Meine Mitgliedschaften:

  • Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
  • Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft (GEW)
  • Verband der Reservisten der Bundeswehr (VdRBW)
  • 1. FC Nürnberg e.V.